Hof Galerie 3/6 – Alexander Stöhr, Rebekka Völkel, Andreas Geißer *unbezahlte Werbung*

Veröffentlicht von

Im heutigen Beitrag kommen gleich zwei Personen vor, über die ich schon separat geschrieben habe. Die liebe Rebekka Völkel, der ich mein tolles Profilbild zu verdanken habe und der sympathische Andreas Geißer, der den bezaubernden historischen Stadtspaziergang durch Hof macht. Aber auch der Alexander Stöhr scheint ein Mensch zu sein, den man einfach gerne mal kennenlernen will, auch wenn er eigentlich aus Sparneck ist – aber das gilt trotzdem 😉 Auf geht’s zur Ausstellung!

Alexander Stöhr

Wer bist du?

Mein Name ist Alexander Stöhr, ich komme nicht aus Hof, sondern aus Sparneck am Fuße des Waldsteins und bin 47 Jahre alt. Das Geld für meine Fotoausrüstung verdiene ich als Geschäftsführer einer europaweit tätigen Konfektion für Heimtextilien mit Produktion in Rumänien.  Das Interessante daran ist der Kundenkontakt und dass alle Aufträge verschieden sind. Es wird also nie langweilig.

Welche Motive fotografierst du am liebsten? Was macht dir besonders große Freude an deinem Job als Fotograf?

Das Fotografieren sehe ich als reines Hobby zur Entspannung. Am liebsten fotografiere ich Lost Places, Architektur und Landschaft, da kann ich mich total in mein Motiv vertiefen und zur Ruhe kommen.

Was schätzt du an Hof & seiner Region ganz besonders?

Ich bin zwar, wie gesagt, nicht aus Hof, mag die Stadt aber trotzdem sehr. Vor allem gefallen mir der Theresienstein, natürlich der Untreusee und auch die Fußgängerzone. Auch wenn oft über Hof gemeckert wird gibt es ein riesiges Angebot an Freizeitmöglichkeiten. Und man ist ganz schnell raus aus der Stadt und im Grünen, wenn man das mag.

Saalewehr am Hallenbad: Alexander Stöhr
Münchberg – Herbst am Rohrbühl: Alexander Stöhr
Winter am Waldstein: Alexander Stöhr

Rebekka Völkel

Wer bist du?

Mein Name ist Rebekka Völkel, in Hof vielen bekannt unter Reepunzel Photographie. Ich bin 27 Jahre alt.

Welche Motive fotografierst du am liebsten? Was macht dir besonders große Freude an deinem Job als Fotografin?

Am allerliebsten fotografiere ich Portraits von Menschen, also Kinder, Familien, Pärchen oder Hochzeiten. Aber auch in die Landschaft zieht es mich, wenn ich mir mal wieder eine kleine Auszeit vom Alltag gönnen möchte.

Die größte Freude an diesem Job ist es, jeden Tag neue, besonders tolle Menschen kennenzulernen und auf den Bildern ihre Persönlichkeit darzustellen. Jeder Mensch ist so Einzigartig und es ist mir immer wieder eine Ehre, diese Einzigartigkeit in den Bildern festzuhalten.

Was schätzt du an Hof & seiner Region ganz besonders?

An Hof und seiner Umgebung schätze ich besonders die vielseitige Landschaft, die vielen schönen Ausflugsziele und Orte zum Treffen mit Freunden. Ich schätze es sehr, dass man in dieser Stadt miteinander auch viel erreichen kann wenn man möchte. Die Zielstrebigkeit der Leute ihre Region voran zu bringen finde ich toll und deshalb arbeite ich auch ehrenamtlich in diversen Vereinen mit um unsere Region noch schöner zu machen, als sie eh schon ist!

Burgtor am Labyrinth: Rebekka Völkel
Labyrinth: Rebekka Völkel

Andreas Geißer

Wer bist du?

Andreas Geißer, Bauingenieur aus Hof aber beruflich bei Landshut, bald 38 Jahre.

Beruf: komplexe Aufgaben + Verbesserung der Infrastruktur, komplexe CAD-Programme. Ich gebe an der Hochschule Biberach einen CAD-Kurs bei den Bauingenieur-Studenten und kann so den Büroalltag mit der Schulung / Ausbildung verbinden.

Einer meiner Professoren hat uns immer wieder gesagt „Sie sind wichtig. Stellen Sie sich vor, Sie würden in Berlin für 3 Stunden alle Ampeln ausschalten oder das Wasser einen halben Tag abstellen.“ Das spiegelt eigentlich den Beruf sehr gut wider. Alle Großkulturen sind erst durch Wege und Infrastruktur wirklich groß geworden und in der heutigen Zeit sind >100 km Wegstrecke zur Arbeit (leider) völlig normal und teils sogar gefordert.

Mittlerweile fotografiere ich auch fürs Büro: Personen, Eröffnungen von Straßen, fertige Maßnahmen oder auch Baustellen – was man alles so für die Presse braucht.

Welche Motive fotografierst du am liebsten? Was macht dir besonders große Freude an deinem Job als Fotograf?

Ich gehe gern raus, wenn andere reingehen, weil es für deren Kamera zu dunkel wird: Astromotive, DeepSky, Himmel, Stadtansichten bei Nacht (siehe Milchstraße oder Westend). Nachts wirkt sogar der gruseligste Winkel von Hof ganz anders als bei Tag, den Leuten haben meine Fotos auf Facebook immer gut gefallen – egal in welchem Stadtviertel ich war.

Ansonsten mache ich viel Sportfotografie (Volleyball 1. Bundesliga, Eishockey 3. Liga, Football, usw.) sowie Veranstaltungsfotografie und Fotos für die Frankenpost, Lokalteil / Sportredaktion. Man lernt dabei immer mehr Leute kennen, kommt an immer neue Orte – z.B. auch mal aufs Dach der Freiheitshalle, in die Türmerwohnung der Mihaeliskirche oder auf diverse Bühnen mit den Künstlern – und hat stets andere Motive vor der Kamera.

Was schätzt du an Hof & seiner Region ganz besonders?

Kurze Wege, riesiges Angebot von Freizeit, Kultur und Veranstaltung, tolle Landschaften und die Hofer Stadtgeschichte – siehe auch Stadtführung 🙂

Nachts im Westend: Andreas Geißer
Milchstraße über Döhlau: Andreas Geißer
Hof aus dem Flugzeug: Andreas Geißer

Übrigens: Alle Bilder wurden während einer Vernissage in der VR-Bank Bayreuth/Hof ausgestellt und können auch jetzt noch erworben werden.  Auf Alu Dibond gedruckt, in der Größe 75×50 cm. Aber nicht in etwa, weil die Lichtjäger sich damit bereichern wollten – nein. Der Erlös kommt zu 100 % dem Verein Schutzhöhle e.V. zugute. Wer braucht da schon das zehnte Giraffenbild von Ikea, oder?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.