Zum Weltmännertag – Christian Hempfling und der Movember

Veröffentlicht von

Heute ist Weltmännertag . Und weil mir – wie Ihr ja wisst – die Gleichstellung der Geschlechter besonders am Herzen liegt, interessiert mich dieses Datum natürlich. Denn nicht nur wir Frauen unterliegen stereotypen, gesellschaftlichen Zwängen. Auch unseren männlichen Mitstreitern werden nach wie vor Rollen aufgezwungen, die so richtig 1950 sind. Die Rolle des “starken Geschlechts” beispielsweise. Ich sag’s Euch ganz ehrlich: Mich würde es als Mann tierisch nerven, wenn die Gesellschaft von mir verlangt, niemals Schwäche zu zeigen und schon gar nicht (psychisch) krank zu werden. Und wenn, dann Bitteschön nicht Weichei-mäßig darüber zu jammern. Das kann weitreichende Folgen haben. Von unbehandelten Krankheiten bis hin zu Suizid. Umso cooler finde ich, dass ich Euch heute in einem Blitzinterview Christian Hempfling – bekannt als Sänger der Hofer Band Desission – vorstellen kann. Denn der bricht das Tabu und macht sich – stellvertretend für seine männlichen Mitstreiter – nackig. Also obenrum. Also erstmal. Ach lest doch selbst, was der Movember ist!

Hi Christian, vielen Dank für das spontane Interview! Die meisten Hofer dürften Dich als Musiker schon kennen. Magst Du kurz von Deinem Hintergrund erzählen?

Ich bin Christian Hempfling, a echter Hofer und Sänger in der Band Desission. Wir schreiben unsere Songs auf Deutsch und gehen in die Richtung Rock/Pop. Nächstes Jahr veröffentlichen wir unser zweites Album.

Im Moment ziehst Du allerdings durch eine außergewöhnliche Spendenaktion Aufmerksamkeit auf Dich. Dafür hast Du sogar einen Song geschrieben. Erzähl’ uns doch kurz, was der “Movember” ist.

Der Movember ist eine weltweite Spendenaktion und wurde 2003 in Australien ins Leben gerufen. Im November sammelt man Spenden für die Movember Fundation, die für die Prävention von Männerkrankheiten wie Hodenkrebs, Prostatakrebs und Depressionen einsteht. Um auf die Aktion aufmerksam zu machen, rasiert man sich zum 01. November komplett kahl und lässt sich dann einen Monat lang einen Oberlippenbart stehen.

 

Wie bist du auf die Aktion aufmerksam geworden? Warum liegt sie dir persönlich am Herzen?

Ich hatte im Urlaub in Südafrika schon überall Schilder mit Movember gesehen, da habe ich mich schon gefragt, was das ist. Dann hat letztes Jahr bei mir in der Firma jemand ein Movember-Team gegründet, also war ich am Start. Dadurch habe ich mich mit dem Thema tiefer beschäftigt und halte das für eine extrem gute Sache!

(Psychische) Erkrankungen sind bei Männern nach wie vor ein Tabu. Auf Männern liegt immernoch die Last, das „starke Geschlecht“ sein zu müssen. Auf welche Reaktionen stößt du in deinem Umfeld?

Ich persönlich habe diese Last nicht wirklich, ich bin der Meinung, auch ein Mann darf über seine Probleme sprechen und es ist sogar sehr wichtig. Niemand sollte seine Probleme in sich hineinfressen, denn am Ende kommt sowas nur doppelt zurück. Zum Glück hab ich in meinem direkten Umfeld auch sehr kommunikative Freunde und Kollegen. Ich möchte aber dennoch darauf aufmerksam machen, dass auch die Zurückhaltenden sich trauen darüber zu sprechen!

Du hast bereits im letzten Jahr mitgemacht. Wieviel Geld ist bei der Aktion zusammengekommen? Welches Ziel hast Du in diesem Jahr?

Letztes Jahr hatte ich noch nicht wirklich ein Ziel, ich hab einfach losgelegt und über Instagram täglich darauf aufmerksam gemacht. Letztes Jahr hab ich immer ein Selfie hochgeladen, mit einem Prominenten im Hintergrund, der unter einer dieser Krankheiten litt.  So hab ich letztes Jahr 367€ gesammelt. Dieses Jahr wollte ich mehr erreichen! Ich hab mir  A.P.Donovan –  eine Firma, die unter anderem Rasiermesser verkauft – ins Boot geholt und zusammen haben wir ein Team gegründet, dem man gerne beitreten kann. Das allerbeste an der Aktion ist, dass A.P.Donovan am Ende die Teamspende verdoppelt!

Wie kann man die Aktion noch unterstützen?

Jeder der meinem Team beitritt oder eine Spende über mein Profil abgibt, darf sich über einen 20% Gutschein von mir freuen. Einzulösen auf www.AP-donovan.com.

Wo kann man sich über die Aktion auf dem Laufenden halten? 

Wer gerne den Movember weiterverfolgen möchte, findet mich auf InstagramWeitere Informationen zum Thema Movember findet ihr unter www.movember.de.

Hast Du noch einen Wunsch zum Schluss?

Unterstützt mich und kommt in mein Team! Ich würde mich freuen.

 

Ich danke Christian herzlich für das Blitzinterview und wünsche ihm und seinem Team alles, alles Gute für ihre Spendenaktion!

Ihr mögt den Movember? Dann seid dabei, spendet, lasst Euch Bärte wachsen, oder tretet Christians Team bei

 

 

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.